Beratung & Innovation
Lösungen & Produkte
Infrastruktur & Betrieb
Branchen
Mehr
Blog
Lösungen & Produkte
1 1
IHR KONTAKT
Dr. Kurt Wolff Referenz - Visual

Design, Daten und Funktionalität vereint für alle Geschäftsfelder

Dr. Kurt Wolff

Kundenvorteile
Projektübersicht
Über Dr. Kurt Wolff

Design und Funktionalität vereint für alle Geschäftsfelder

Dr. Wolff Group Logo

Vor allem für Unternehmen mit Touchpoints über zahlreiche Marken und Länder hinweg ist es eine große Herausforderung, sämtliche Online- und E-Commerce-Aktivitäten unter einem Dach zusammenzuführen und dabei Medien- und Systembrüche zu vermeiden. Eine zukunftsfähige und nutzerfreundliche Datenbank ist sowohl im B2B als auch auf B2C-Ebene der Grundstein eines jeden Online-Erfolges. Für Dr. Kurt Wolff hatte deshalb die Schaffung einer zentralen Produktinformationsdatenbank über alle Marken, Sprachen und Länder hinweg höchste Priorität.


Wir denken mit: Unser Ziel ist es, durch unsere Arbeit einen Mehrwert für unsere Kunden zu erzeugen. Wir denken uns tief in die Geschäftsprozesse unserer Auftraggeber herein und helfen ihnen dabei, diese agiler und wettbewerbsfähiger zu gestalten. Die Idee einer B2B2C-Plattform lieferte in diesem Fall den passenden Lösungsansatz für unseren Kunden. So konnten wir für Dr. Kurt Wolff eine integrierte Multi-Marken-Multi-Channel-Plattform entwickeln.


Wir haben für jede Problemstellung das passende Werkzeug: Wir liefern keine „Best-of-Breed“-Lösungen, da diese meistens höhere Wartungskosten verursachen. Wir schaffen Komplettlösungen, die alle Anwendungsbereiche abdecken. Für unseren Kunden, Dr. Kurt Wolff, stellte unsere Pimcore-Technologie das beste Werkzeug dar: Es bildete in diesem Fall die ideale Abwicklung als integriertes System für UX, Daten und Funktionalität zu attraktiven Lizenzkosten. Ein besonderes Asset generierte unser tiefes Know-how bei der Integration in vorhandene Systemlandschaften (SAP etc.) und die Komplexitätsbeherrschung bei herausfordernden Aufgaben wie der B2B-Preisfindung.


Wir bieten Flexibilität: Unsere Geschäftsbeziehungen sind persönlich, wir arbeiten mit unseren Kunden als Partner. Zusammen mit Dr. Kurt Wolff bildeten wir ein cross-funktionales Development-Team. Dadurch haben wir unserem Kunden den Weg geebnet, die eigene Kompetenz aufzubauen und gleichzeitig handlungsfähig zu sein. So bauen wir gegenseitiges Vertrauen auf.


Kundenvorteile

Nahtlose Integration in die bestehende IT-Landschaft
Problemlose Skalierbarkeit
Dienstleisterunabhängige Pflege der Datenbank
Cross-Channel-Verfügbarkeit durch Single Sign-On

Projektübersicht

Ausgangssituation

Vor Beginn des Projektes fanden wir eine desorganisierte Separierung der Marken vor: Mehrere E-Commerce-Lösungen existierten nebeneinander und führten zu einer uneinheitlichen Struktur der Kundenstämme sowie der Medienverwaltung und machten eine übersichtliche Datenhaltung unmöglich. 

Für unseren Kunden Dr. Kurt Wolff stand die Schaffung einer zentralen Produktinformationsdatenbank über alle Marken, Sprachen und Länder hinweg im Fokus. Es sollte eine Basis geschaffen werden, die den gesamten Content zu den jeweiligen Produkten in einem Pool vereint. Das mühsame Zusammensuchen von Daten aus verschiedensten Systemen sollte ein Ende haben. Die Schaffung eines zukunftsfähigen und skalierbaren Systems war hierbei das Ziel.

Vision

Dr. Kurt Wolff wollte durch die Zusammenführung mehrerer Datensilos Arbeitsabläufe vereinfachen und das Zusammenspiel aller Marken über alle Länder hinweg optimieren. Auf dieser Basis sollte eine saubere und gut pflegbare Customer Journey für Geschäfts- und Endkunden durch alle Produktwelten hinweg entstehen. Ebenso stand Flexibilität im Fokus: Durch Bereitstellung der technischen Voraussetzung wollte man schnell und unkompliziert auf neue digitale Geschäftsmodelle reagieren – ohne lange IT-Umbauprozesse. Ein besonderes Anliegen stellte die Eingliederung der Außendienstler-App dar.

Lösung

In intensiver Zusammenarbeit mit dem Kunden und der Designagentur u+i aus Bielefeld wurde die E-Commerce-Landschaft bei Dr. Kurt Wolff auf eine neue Basis gestellt und auf ein moderneres Level gehoben. Dabei handelt es sich um ein vollintegriertes System. Die Lösung wurde auf Basis von Pimcore entwickelt. Diese große Open Source-Plattform für Daten und Experience Management vereint alle oben genannten Funktionalitäten in einer gemeinsamen Umgebung und vermeidet Medien- und Systembrüche. Großer Vorteil war hier, dass Arvato Systems pimcore-Goldpartner ist und über entsprechende Expertise verfügt. Die Basis bildet ein Stammdatenmanagement für Produkt- und Kundendaten (Product Information Management (PIM) und Customer Data Platform (CDP)). Mediendaten wie Bilder, Videos und PDFs werden in einem Digital Asset Management verwaltet (DAM). Die Datenhaltung ist über den Arvato Systems eigenen pimcore-Datenkommunikationslayer voll in die vorhandenen Systeme wie SAP und Außendienst-Bestellwesen bei Dr. Kurt Wolff integriert.

Alle Daten können direkt über das integrierte Content Management System in verschiedene Frontends ausgespielt werden. Diese Pimcore-Komponente eignet sich hervorragend zur Gestaltung eigener Erlebniswelten. So haben wir zusammen mit Designern und Kunden wieder verwendbare Präsentationsbausteine erstellt, die er zur optimalen und responsiven Darstellung von Inhalten im Frontend verwendet. Für den eCommerce-Part war der B2B-Bereich anspruchsvoll. Hier können Friseurkunden direkt im Shop bestellen und erhalten Zugang zum Download von Profi-Infomaterial – natürlich inklusive Rechtemanagement an Bildern und Videos. Für jeden Friseur werden seine Preiskonditionen und das Preisberechnungsschema hinterlegt. Hierdurch sind wir in der Lage, direkt die kundenindividuellen Preise anzuzeigen, ohne das angeschlossene ERP-System mit Preiskalkulationen belasten zu müssen.

Zusätzlich wurden Affiliate-Funktionen realisiert – auf diese Art profitieren Friseure von Umsätzen im B2C-Shopbereich. Eine Besonderheit stellt außerdem die Ergänzung des Pflegeberaters zur Ermittlung typgerechter Produkte auf Basis eines Kunden-Interviews mittels leistungsfähiger Decision Engine dar – die Zukunft moderner Kundenberatung. Zudem wurde ein Belegarchiv für Rechnungen und andere Dokumente (ein sogenanntes „Kundencockpit“) implementiert, welches nicht nur Online-Geschäftsvorgänge, sondern auch alle Belege aus Kanälen wie Mail und Telefon enthält.

Gehostet wird das System in der AWS-Cloud. Die AWS-Experten aus der AWS Business Group übernahmen den Aufbau und Betrieb der Infrastruktur unter Nutzung von Elastic Kubernetes Service (EKS)-Clustern. Auch hier konnten wir, als AWS-Partner, unsere Expertise mit einfließen lassen und dem Kunden so zu einer flexiblen Lösung verhelfen. Trotz der aktuellen Corona-Situation gelang es uns erfolgreich eine Multi-Shop-, Multi-Brand- und Multi-Country-Engine zu errichten, die Webauftritte und E-Commerce-Lösungen für alle Marken von Dr. Kurt Wolff weltweit ausspielen kann.

Über Dr. Kurt Wolff

Die in vierter Generation geführte Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG entwickelt seit der Unternehmensgründung im Jahre 1905 erfolgreich kosmetische und pharmazeutische Produkte, um Lösungen für Haar- und Hautprobleme ihrer Kunden zu finden. Das Produktportfolio des Bielefelder Familienunternehmens umfasst bekannte Marken wie Alcina, Alpecin, Bioniq® Repair-Zahncreme, Karex und Plantur. Auch dermatologische und gynäkologische Arzneimittel sowie Medizin- und Kosmetikprodukte für die Marken Vagisan und Linola sind hier Zuhause.

780
Beschäftigte
62
Länder
340
Millionen Euro Umsatz (2020)

Ihr Kontakt für E-Commerce-Lösungen

1 1
Pierre Bremehr
Experte für E-Commerce