Beratung & Innovation
Lösungen & Produkte
Infrastruktur & Betrieb
Branchen
Mehr
Blog
Lösungen & Produkte
SAP PaPM - Blog Visual Arvato Systems

SAP PaPM: SAP Profitability and Performance Management

Ein Finance-Tool für die VUCA World

SAP PaPM: Geschäftlichen Erfolg in dynamischen Märkten sichern
23.08.2022
Cloud
Digitale Transformation
SAP
Finance

Mit SAP Profitability and Performance Management (SAP PaPM) stellt SAP eine neue Performance-Management-Anwendung bereit, die kein starres Datenmodell erfordert. Unternehmensintern vorhandene Daten- und Informationsmodelle aus anderen SAP- und Nicht-SAP-Anwendungen können in der Cloud oder On Premise genutzt werden. So können vom Controlling in schneller Weise integrierte Geschäftsprozesse simuliert und hohe Datenmengen rechnerisch verarbeitet werden.

Was ist SAP PaPM?

Viele digitale Geschäftsmodelle sind vor allem datenbasiert und sorgen in den Unternehmen für sprunghaft ansteigende Informationsvolumina, die in Hinblick auf die stetige Anpassung von Produktionsmengen, Kundenpräferenzen und Pricing stetig analysiert und als Basis von Simulationen dienen sollten. Erfolgreiche Unternehmen haben heutzutage beschleunigte Innovationszyklen für neue Produkte und Dienstleistungen im Griff, sind für krisenhafte geo- und finanzmarktpolitische Entwicklungen gewappnet und auf immer neue EU-Vorschriften zum Beispiel zur Mindestbesteuerung oder Nachhaltigkeit vorbereitet.


Diese schnelle Anpassungsfähigkeit kann oft nur vorausdenkend auf Basis von schnellen und tief in die Datenbasis der unternehmerischen ERPs mit Hilfe von hochperformanter Technologie gewährleistet werden – ansonsten muss die Überlebensfähigkeit tradierter geschäftlicher Verhaltensweisen in der vorherrschenden VUCA World („volatility“, „uncertainty“, „complexity“, „ambiguity“) vom Controlling infrage gestellt werden. Das vom Hersteller SAP als „multifunktionaler Rechenchampion“ vorgestellte Tool SAP PaPM bietet in diesem Kontext Simulationsunterstützung und Kalkulationspower für die Verarbeitung großer Datenmengen für die profitabilitätsorientierte Unternehmensführung.

Welche Funktionen bietet SAP PaPM?

SAP PaPM ermöglicht insbesondere auch What-If-Szenarios für Anwendungsbenutzer sowie die Verwaltung von Annahmen und Treibern. In Abhängigkeit von der Granularität der hierarchisierten Daten ermöglicht SAP PaPM ein Drilldown von allgemeinen zu sehr detaillierten Ergebnissen und bietet Transparenz durch Tracing und Auditierbarkeit. Zudem erlaubt die Anwendung SAP-BI-Tools wie SAP Analysis for Microsoft Office den Zugriff auf die Berechnungsergebnisse zum Beispiel in Form von KPIs. Nicht-SAP-Tools können über SAP-BAPIs und Web-Services oder klassische Dateiimporte verschiedener Formate angebunden werden.

Welche Anwendungsszenarien sind für SAP PaPM denkbar?

Für eine Vielzahl von dedizierten Anwendungsoptionen liefert SAP sogenannte „Sample Content“, das heißt bereits vorgedachte Case-Skizzen, Workflows und Reportings. In Hinblick auf die zunehmend agile sowie unsichere Wirtschaftskonstitution bei gleichzeitig ansteigender behördlicher Regulation ergeben sich eine Vielzahl von Anwendungsszenarien, wie zum Beispiel:


  • Rentabilitätsberechnung im Rahmen unterschiedlicher Kostenrechnungsansätze
  • Treiberbasierte und deterministische Plan- und Prognosemodellierung für Geschäftsprozesse
  • Transferpricing & Mindestbesteuerung
  • Cash Flow Modellierung und Liquiditätsprognose
  • Carbon Footprint- und Sustainability Reporting

SAP PaPM: SAP HANA-Integriert als Add-on auf SAP S/4HANA oder SAP BW/4HANA verfügbar oder separat in der Cloud zu Hause

SAP PaPM arbeitet ohne eigene Datenhaltung, was bedeutet, dass auf eine oft zeitintensive und fehleranfällige Datenreplikation weitestgehend verzichtet werden kann. SAP PaPM nutzt zudem die SAP-Standards, um sich mit Daten aus SAP-Quellsystemen zu versorgen und kann ebenso andere Systeme über APIs anbinden. Im Besonderen Kalkulationsanwendungen, die auf hohen Daten-Volumina basieren, aber außerhalb der ERP-Standardprozesse angesiedelt sind, stehen im Fokus von SAP PaPM.

Für wen ist SAP PaPM geeignet?

Für Unternehmensgruppen, deren CFO-Organisationen bereits die anstehenden Transformationsherausforderungen im Finanzbereich mit der Einführung von SAP S/4HANA begegnet sind, kann das neue SAP PaPM eine wertschaffende Option für ein Plus an Auskunftsbereitschaft zur zukunftssichernden Unternehmensführung darstellen.


Auf einer SAP S/4HANA-basierten integrierten Finanzplattform findet SAP PaPM seinen Platz im Finance-Team neben SAP Group Reporting (konsolidierte Konzernberichterstattung) und der SAP Analytics Cloud (strategische Entscheidungsebene) immer dort, wo mit operativem Bezug bzw. regulatorischem Hintergrund hohe Datenmengen analysiert werden müssen. Die Anwendungsfälle werden künftig eher zunehmen.

SAP S/4HANA Finance

Wie passen stark wachsende Datenmengen, steigende Komplexität und Echtzeit zusammen? Ganz einfach: Mit unseren Services rund um SAP S/4HANA Finance!

Workshop "Finance Platform for Group Reporting"

Die prozessuale und technologische Transformation Ihres Finanzbereichs steht Ihnen bevor? Wir unterstützen Sie dabei! Registrieren Sie sich hier für unseren Workshop "Finance Platform for Group Reporting".

Fachartikel: Die Finanzabteilung erfolgreich transformieren

Erfahren Sie, wie Sie mit cloudbasierte Plattformen Ihre Finanzabteilung erfolgreich transformieren. Jetzt Fachartikel gratis downloaden

Verfasst von

Martin Wünsch
Prof. Dr. Martin Wünsch
Experte für SAP S/4HANA Transformation & Finance
Reimund_Kuche
Reimund Kuche
Experte für SAP S/4HANA Transformation & Finance