Branchen
Beratung & Innovation
Lösungen & Produkte
Infrastruktur & Betrieb
Über uns & Aktuelles
Karriere
Blog
Lösungen & Produkte
ArvatoSystems_Cloud_428703333

Mit Arvato Systems wirkt AWS OLA richtig

Mehr als eine Bestandsaufnahme – wir zeigen Ihnen den Weg in die Zukunft Ihrer IT

Infrastruktur-Assessment & Expertenberatung zur Cloud-Migration
07.09.2023
Digitale Transformation
Amazon Web Services
Cloud
Infrastructure Services

Wenn wir bei Ihnen ein kostenfreies Infrastruktur-Assessment mit AWS OLA durchführen, geht es uns nicht um die bloße Discovery. Uns geht es darum, die Analyse gleich produktiv zu machen – indem wir Sie in Sachen Cloud-Migration und Cloud-native Anwendungen beraten. 

ArvatoSystems_Badges_OLA

Das AWS Optimization and Licensing Assessment (kurz: AWS OLA) von Amazon Web Services gibt es seit Ende des vergangenen Jahres. Als AWS Advanced Partner nutzen wir die Möglichkeiten des OLA-Programms für unsere Kunden seit März 2023. Die Erfahrung aus mehreren Kundenprojekten zeigt, dass es sich absolut lohnt, die Analysesoftware einzusetzen, um die Kosten für ein Lift&Shift-Szenario abzuschätzen. Dabei gehen unsere eigenen Leistungen sogar noch deutlich über die bloße Discovery hinsichtlich der Server, der Anwendungen, der Auslastung und der Lizenzen (gerade auch der Microsoft-Lizenzen) hinaus. Für uns steht bei einem OLA-Projekt immer im Vordergrund, welche Vorteile unsere Kunden daraus für ihre Cloud-Strategie ziehen können. So hat oft schon der Kosten-Shift von Capital Expenditures (Server im Haus) zu Operating Expenditures (Cloud Services) beträchtliche Vorzüge.

Unser spezielles OLA-Beratungspaket: komplett, kompetent und kostenfrei

Darum ist es uns wichtig, dass für Sie unser OLA-Paket nicht nur kostenfrei, sondern vor allem umfassend ist. Zu unseren Leistungen gehört die Einrichtung der AWS OLA Software und der Analyse Ihrer IT ebenso wie die Beratung darüber, wie Sie die damit gewonnenen Erkenntnisse bestmöglich nutzen. Wir halten es für entscheidend, Sie anschließend an die Analyse auch in Sachen Migration und Umzugsplanung in die Cloud zu beraten. Zudem zeigen wir Ihre Möglichkeiten hinsichtlich Cloud-nativer Anwendungen auf. Dabei beschränken wir uns nicht auf die AWS-Cloud– wir verfügen über Know-how in vielen starken Technologien und ein ausgeprägtes Ökosystem mit weiteren Partnern wie Google Cloud oder Microsoft Azure.

Umfassende Bestandsaufnahme Ihrer IT-Infrastruktur

Unser AWS OLA-Analyseprojekt inklusive Infrastruktur-Assessment und Migrationsvorschlägen benötigt in der Regel drei bis fünf Personentage aufseiten von Arvato Systems und einen halben Personentag beim analysierten Unternehmen. Die AWS OLA-Analyse lohnt sich erfahrungsgemäß, wenn Ihre IT-Infrastruktur wenigstens eine Größe von rund 100 Servern bzw. virtuellen Maschinen oder mehr hat. Zuerst installieren wir in Ihrem Rechenzentrum oder Data Center die OLA-Software. Diese beginnt sofort mit der Bestandsaufnahme Ihrer IT-Infrastruktur. Die OLA-Analyse erfasst all Ihre Server, Anwendungen, Lizenzen und Auslastungen. Der AWS OLA-Report berichtet über jede Ihrer Maschinen – und zeigt Ihnen sofort auf, um welche Instanztypen es sich handeln würde, wollten Sie sie in die AWS-Cloud migrieren. 

AdobeStock_268736974

Hier zum Infrastruktur Assessment anmelden

Evaluieren Sie die Migration Ihrer Microsoft Windows Workloads, um die Sicherheit zu erhöhen und Ihre Kosten zu optimieren.

Nicht selten: 30 % der Server ungenutzt, 40 % überdimensioniert

Gerade, wenn es bei Ihnen Server mit recht geringer Auslastung gibt, etwa weil virtuelle Maschinen oft lange Zeit ausgeschaltet sind, eröffnet die AWS OLA-Analyse sehr interessante Einblicke. Über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen liefern wir Ihnen dabei wöchentlich sogenannte Quick Insight Reports – in Form eines kurzen DIN A4-Abrisses. Am Ende unseres Analyseprojekts steht dann eine ausführliche Ergebnispräsentation. Dazu gehört aber nicht nur Ihr Infrastruktur-Assessment – wir stellen auch gleich dar, welche Möglichkeiten eine Cloud-Migration in Ihrem spezifischen Fall eröffnet. Bei der Bestandsaufnahme kann sich beispielsweise ergeben, dass ein Unternehmen vielleicht 30 Prozent seiner Server überhaupt nicht nutzt, während weitere 40 Prozent seiner Server nicht ausgelastet und damit überdimensioniert sind. Die Erfahrung zeigt, dass bei einer Zahl von 200 bis 1.000 Servern im Unternehmen die Gefahr besteht, dass im Laufe der Zeit eine ausgesprochene Schatten-IT gewachsen ist. Darum dient unsere anschließende Cloud-Readiness-Analyse dazu, zu ermitteln, was von Ihrer Infrastruktur Sie abschalten können, was besser in die Cloud umzieht – und welche Ihrer Anwendungen Sie sinnvollerweise in die Cloud heben.

Passt Ihr MS-Volumenlizenzvertrag?

Unabhängig davon, ob Sie Microsoft- oder Linux-Server betreiben: Mit der OLA-Analyse zeigen wir Ihnen sehr schnell, ob die Anzahl von Microsoftlizenzen zu der passt, die in Ihrem Volumenlizenzvertrag enthalten ist. Interessant sind auch die Zusatzkomponenten wie etwa SQL-Server, weil sie per CPU-Kern lizenziert sind – deren Zahl ist aber tatsächlich oft geringer, als es im Vertrag vorgesehen war. Viele Microsoft-Volumenlizenzverträge lassen sich übrigens auch in der AWS-Cloud fortführen. Allerdings ist es dann wichtig, dass die entsprechende License Mobility bereits im bestehenden Microsoft-Volumenlizenzvertrag verankert ist und ein aktiver Wartungsvertrag mit Microsoft besteht. 

Die einzigartige Cloud-Readiness-Analyse von Arvato Systems

Zu erfahren, welche IT-Infrastruktur im Unternehmen gar nicht benötigt wird oder notorisch unausgelastet ist, zeigt erste Einsparpotenziale auf. Das Infrastruktur-Assessment ist der erste, unmittelbare Vorzug der AWS OLA-Analyse. Bei uns geht ein OLA-Analyseprojekt aber darüber noch einen wesentlichen Schritt hinaus: Wir liefern Ihnen anschließend auch eine Cloud-Readiness-Analyse, die Ihnen darlegt, bei welchen Workloads es sich lohnt, sie in die Cloud zu migrieren. Unsere Analyse fördert auch zutage, bei welchen Anwendungen Sie besonders von einem Cloud-nativen Ansatz profitieren können. Unser OLA-Projekt ist mehr als eine Bestandsaufnahme – es zeigt Ihnen den Weg in die Zukunft Ihrer IT.

Die wichtigsten Vorteile unseres kostenfreien OLA-Pakets

Von AWS OLA mit Arvato Systems profitieren Sie in vielfältiger Hinsicht. Sie erfahren:

 

  • welche IT-Infrastruktur bei Ihnen vorhanden ist,
  • welche Schatten-IT in Ihrer Organisation existiert,
  • ob es lohnt, den oft nach 5 bis 7 Jahren fälligen Hardware-Generationswechsel noch zu vollziehen und in welchem Rahmen,
  • welche Server und virtuellen Maschinen überflüssig sind,
  • ob Ihre Lizenzen zu Ihrem Bedarf passen,
  • welche Teile Ihrer Infrastruktur in der Cloud besser aufgehoben wären,
  • wo es bei Ihnen schon Cloud-Readiness gibt,
  • welche konkreten Möglichkeiten Cloud-native Anwendungen in Ihrem Fall eröffnen,
  • welche Vorteile der Kosten-Shift von CapEx zu OpEx bingt, der mit einer Cloud-Migration verbunden ist.

Das Ziel: die Cloud-Strategie für die Zukunft Ihres Unternehmens

Wenn wir ein kostenfreies AWS OLA-Projekt für Sie durchführen, ist es uns wichtig, Ihr Infrastruktur-Assessment mit einer Cloud-Readiness-Analyse zu verbinden. Wir wollen Ihnen ein komplettes Bild liefern: von der Bestandsaufnahme Ihrer Infrastruktur bis zur Migrationsplanung für die Zukunft Ihres Unternehmens. 

Das könnte Sie auch interessieren

Microsoft Windows Workloads auf EC2 in der AWS Cloud

Evaluieren Sie die Migration Ihrer Microsoft Windows Workloads, um die Sicherheit zu erhöhen und Ihre Kosten zu optimieren.

AWS Cloud Migration

Arvato Systems unterstützt Kunden bei der Migration auf Amazon Web Services (AWS) - von der Roadmap bis zur Umsetzung.

Verfasst von

Profil_Slota
Matthias Slota
Experte für Amazon Web Services