Beratung & Innovation
Lösungen & Technologien
Infrastruktur & Betrieb
Branchen
Mehr
Blog
MA_Nasser_Kaspari_Commerce
1 1
IHRE KONTAKTE
KV_ArvatoSystems_Commerce_Dropshipping_AsiatinNimmtPaketAn_shutterstock_555690358

Dropshipping mit aroma®

Realisieren Sie flexible Sortimentserweiterung in bis zu 24h

Das Dropshipper Modul
Vorteile für Sie als Händler
Weitere Funktionen & Module
Deep Dive

Lagerhaltungskosten sind ein entscheidender Erfolgsfaktor: Umfangreiche Sortimente vorzuhalten, kann sehr kostspielig sein. Anstatt große und sperrige Artikel, saisonale Produkte oder absatzschwache Waren zu lagern, können Händler mit Streckenlieferanten, sogenannten Dropshippern, zusammenarbeiten: Der Hersteller eines bestellten Produkts liefert es als Dropshipper (Streckenlieferant) direkt an den Kunden aus. So können Händler ihr Sortiment erweitern, die internen Aufwände verringern, die Kosten für Lagerhaltung sowie Versand reduzieren und die Kapitalbindung senken.

Dropshipper unkompliziert einbinden

Im Omnichannel Commerce ist Dropshipping eine besondere Herausforderung: Es muss möglich sein, Bestellungen aus allen analogen und digitalen Kanälen – Onlineshop, App, Direktvertrieb, Katalog, Filiale, Marktplatz etc. – synchronisiert anzunehmen und aufeinander abgestimmt zu verarbeiten. Wertvolle Unterstützung bietet das Dropshipper Modul eines Order Management Systems. Die Dropshipper des Händlers können es auf zwei Arten nutzen:

Webbasiert

Dropshipper greifen via Browser auf das Order Management System des Händlers zu, nachdem sie einen Account eingerichtet und ihren Produktkatalog importiert haben. So ist es Händlern grundsätzlich möglich, Dropshipper in nur einem Tag einzubinden. Der manuelle Web-Zugriff eignet sich für Streckenlieferanten mit wenigen bis mittleren Bestelleingängen, die ihre IT-Systeme nicht mit denen des Händlers integrieren wollen.


Integriert

Bei großen Auftragsvolumina empfiehlt sich die Verknüpfung von einem Order Management System auf Seiten des Händlers mit der IT des Dropshippers: Über verschiedenste Schnittstellentechnologien lässt sich das System einfach in die Systemumgebung integrieren – und Aufträge gehen automatisch im Logistiksystem des Dropshippers ein. 

Volle Kontrolle über alle Prozesse

Nachdem Händler ihre Dropshipping-Partner im Order Management System, festgelegt haben, laufen alle weiteren Prozesse völlig automatisiert ab: Beim Bestelleingang erkennt das System, welche Produkte der Händler selbst und welche Waren der Dropshipper liefert. Vom Kunden gänzlich unbemerkt, teilt das Order Management System die Bestellungen in separate Lieferaufträge – ganz egal, aus welchem Verkaufskanal sie stammen. Dank vollständiger Prozessintegration müssen Händler nicht befürchten, die Hoheit über das Fulfillment zu verlieren – ganz im Gegenteil:

Aktuell

Corporate Design-konform

Sicher

Verlässlich

Professionell

Aktuell

Um Lieferengpässen effizient vorzubeugen, können Dropshipper im Order Management System die Verfügbarkeiten jedes einzelnen Produkts direkt und kontinuierlich aktualisieren.

Corporate Design-konform

Das Order Management System stellt dem Dropshipper alle für die Auslieferung relevanten Dokumente wie Rechnungen, Lieferscheine und Versandaufkleber im Corporate-Design des Händlers bereit.

Sicher

Der Händler kann alle Prozesse innerhalb des Order Management Systems steuern und verarbeiten. So behält er jederzeit die volle Kontrolle.

Verlässlich

Die Kundenkommunikation erfolgt gemäß der Prozessdefinition und Layouts des Händlers: Das Order Management System informiert Kunden automatisch über Status, Fortschritt und Abschluss einer Bestellung.

Professionell

Der Dropshipper nimmt Retouren direkt im System an und wickelt sie dort ab – inklusive Zusendung des Retourenlabels und automatischer Kundenkommunikation.

Vorteile für Sie als Händler

Profitieren Sie von einem hochleistungsfähigen Enterprise Order Management System.
Binden Sie Dropshipper schnell und unkompliziert ein – ein Order Management System bietet optimale Voraussetzungen für ein effizientes Dropshipping.
Integrieren Sie Dropshipper nahtlos in Ihre Prozesse – und behalten Sie damit jederzeit die Kontrolle über Ihr Geschäft.
Betreiben Sie Omnichannel-Commerce unabhängig von Verkaufskanälen und Backend-Systemen.
Erweitern und aktualisieren Sie Ihre Sortimente bedarfsgerecht.
Bieten Sie sperrige bzw. schwere Artikel günstiger an und reduzieren Sie die Kapitalbindung – Sie sparen Kosten für Lagerhaltung und Versand.
Senken Sie interne Aufwände – die Auslieferung koordinieren Ihre Lieferanten.

Die wichtigsten Funktionen von aroma®

Distributed Order Management

Managen Sie Ihre Omnichannel-Prozesse, Bestände & Fulfillment in der zentralen Geschäftslogik, in der alle Bestände, Auslieferungsorte, Artikel, Bestellungen und Kunden gehalten werden

Dropshipping

Realisieren Sie flexible Sortimentserweiterung durch Streckenlieferanten in bis zu 24h

Customer Service

Geben Sie Ihrem Service-Team die perfekte Schaltzentrale, auch für Wünsche, wie Ersatzauslieferungen oder die Zuweisung von Bonuspunkten

In-Store

Bieten Sie Ihren Filialmitarbeitern ein effizientes und intuitives Werkzeug: von Click & Collect über Bezahlprozesse in Filialen bis hin zu Pick-in-Store und Ship-from-Store

Prices & Promotions

Managen Sie Preise und Promotionen zentral für alle Kanäle und behalten Sie den perfekten Überblick, auch um im Falle von Teilretouren die richtigen Beträge auszuzahlen

Mehr zu Prices & Promotions

Administration

Machen Sie sich von Dienstleistern unabhängig und erhöhen Sie Ihre Flexibilität bei verringerten Kosten

Mehr zu Administration

Reporting & Alerts

Erkennen Sie frühzeitig Anomalien, so dass Herausforderungen proaktiv bewältigt werden können

Mehr zu Reporting & Alerts


Deep Dive

Omnichannel Architektur

Der Leitfaden für effiziente und konsequente Omnichannel-Prozesse.

Whitepaper: Omnichannel Convenience

Sie wollen dort sein, wo Ihr Kunde ist? Erfahren Sie, wie Sie das Potential Ihrer Omnichannel-Strategie jetzt maximieren.

Omnichannel: Begriffe und Definitionen

Welche Channel gibt es und wie unterscheiden sich diese voneinander? Was bedeutet Resilienz im Handel? Und welche Konzepte stecken hinter Begriffen wie Click and Collect, BOPIL, ROPIS oder Endless Aisle?

Whitepaper: Omnichannel Order Management

Unser Whitepaper verrät, mit welchen Best Practices Handelsunternehmen Herausforderungen des Omnichannel Order Managements meistern können.

Beratung: Quick Check

Von Omnichannel-Starter bis zum Omnichannel-Überflieger – unsere Arvato Systems Omnichannel-Experten helfen Ihnen dabei, das volle Potential Ihrer Strategie auszuschöpfen.

Bitkom-Vortrag: Kundenservices vs. Kostendruck

Kundenansprüche steigen stetig, Margen der Retailer dagegen nicht immer: Omnichannel bleibt ein zentraler Ansatz, um im Wettbewerb zu bestehen.

Um hohe operative Kosten im Handel - oft geschuldet einer mangelnden Prozess-Automatisierung - zu senken, braucht es zukunftsfähige IT-Architekturen und versierte Prozessintegration. Neben einer Verbesserung der Margen lässt sich so unter anderem der Kundenservice ausbauen.

Bitkom-Workshop: Omnichannel-Realität

Kundenansprüche steigen stetig, Margen der Retailer dagegen nicht immer: Omnichannel bleibt ein zentraler Ansatz, um im Handels-Wettbewerb zu bestehen.

Erfahren Sie in unserer Workshop-Aufzeichnung von Dr. Martin Anduschus und Dr. Nasser Kaspari über Erfahrungen und Lösungsansätze aus der Handelsbranche.

Webtalk: Kundenservices vs. Kostendruck

Dr. Martin Anduschus (Arvato Systems) und Dr. Kai Hudetz (ECC Köln) debattieren zu Entwicklungen und Erfahrungen aus der Branche.

Interview: Ausweg aus der Corona-Falle

Wie kann man Lagerware verkaufen? Dr. Martin Anduschus (Vice President von Arvato Systems) im Interview mit retail.at.

Ihre Kontakte für Omnichannel-Lösungen

MA_Nasser_Kaspari_Commerce
Dr. Nasser Kaspari
Experte für E-Commerce
1 1
Pierre Bremehr
Experte für E-Commerce