Beratung & Innovation
Lösungen & Technologien
Infrastruktur & Betrieb
Branchen
Mehr
MA_Andreas_Maas_Commerce
IHR ANSPRECHPARTNER
ArvatoSystems_Logistik_Materialflusssimulation_Medikament_Shutterstock_94355258

Arvato Systems simuliert Leistungsfähigkeit des Materialflusssystems

Boehringer Ingelheim microParts GmbH

Klarer Blick für Leistungspotenziale und Wachstum

Logo_Kunde_Boehringer Ingelheim Micropart

Wir bieten Ihnen innerhalb unseres Logistik 4.0 Portfolios einen ganzheitlichen und kostengünstigen Planungsansatz für die Optimierung der Logistikprozesse in Ihrem Unternehmen.  Von der Planung bis zur Inbetriebnahme: Zum Einsatz kommen dabei Tools wie Modellierung, Animation, Simulation und Emulation von Logistikprozessen für greifbare Ergebnisse.

Kundenvorteile

Komplette Durchleuchtung der Prozesse und Strategien
Ermittlung der tatsächlichen Systemleistung anhand von Experimenten
Entwicklung von Optimierungsansätzen inklusive einer exakten Bewertung erzielbarer Effekte für Änderungen der Fördertechnik oder der Steuerungsstrategien
Sicherheit für Investitionsentscheidungen
testimonial_default_image

Die Ergebnisse der Simulation stellten die perfekte Grundlage für die weiteren Planungsschritte dar. Dank der transparenten Darstellung waren alle Entscheidungsträger schnell überzeugt.

Boehringer Ingelheim microParts GmbH

Ausgangssituation

Die Boehringer Ingelheim microParts GmbH, bereits seit 2004 im Unternehmensverband Boehringer Ingelheim, fertigt am Standort Dortmund den innovativen Taschen-Inhalator Respimat® Soft Inhaler. Mit einer Produktionskapazität von 20 Millionen Inhalationsgeräten im Jahr stellt das Tochterunternehmen exklusiv für Boehringer Ingelheim die Versorgung des Weltmarkts sicher. In die Errichtung der hoch modernen Zerstäuberfabrik wurden insgesamt 70 Millionen Euro investiert. Nach Verdoppelung der Produktionskapazitäten von 10 auf 20 Millionen Inhalatoren pro Jahr musste sich der Standort Dortmund im Rahmen der Materialflusslogistik mit den Möglichkeiten und den Grenzen eines weiteren Wachstums auseinandersetzen. Die Lager- und Fördertechnik in den bestehenden Gebäuden wurde auf die Belange der ursprünglich für den Standort vorgesehenen Prozesse und Leistungsanforderungen ausgelegt.

Vision

Um auf zukünftige Entwicklungen sicher reagieren zu können, benötigte Boehringer Ingelheim microParts genaue Kenntnisse über das vorhandene Materialflusssystem, besonders im Hinblick auf das Systemverhalten bei zukünftigen Prozessen sowie geänderten Systemlasten. Schnell war den Verantwortlichen klar, dass eine detaillierte Analyse auf Basis statischer Berechnungen nicht ausreichend und stattdessen eine Simulationsstudie durchzuführen ist. Um eine unabhängige Einschätzung der Leistungsfähigkeit des Materialflusssystems zu erhalten, entschied sich das Unternehmen, mit Hilfe eines Dienstleisters, eine Materialflusssimulation einschließlich einer Systembewertung und Handlungsempfehlungen erstellen zu lassen.

Lösung

Boehringer Ingelheim microParts beauftragte Arvato Systems mit der Durchführung einer Simulationsanalyse. Ausschlaggebende Gründe für die Beauftragung waren die Expertise in der Planung von Materialflusssystemen, der Einsatz intelligenter IT-Werkzeuge, die Praxisorientierung und die hohe terminliche Flexibilität. Mit dem Simulator Sim3D Simulation 2010 von Emulate3D Ltd. wurde das aus einem Hochregallager und stetiger sowie unstetiger Palettenfördertechnik bestehende Materialflusssystem modelliert. Um im Hochregallager ein realistisches Verhalten zu erzeugen, erfolgte die von mehreren Produktionsanlagen gesteuerte Materialdisposition artikelgenau. Die nach dem FEFO-Prinzip (First Expired - First Out) ausgelagerten Paletten wurden an den Produktionslinien bereitgestellt, dort verbraucht oder als Anbruchpalette im Falle von Übermengen zurückgelagert. Auf diese Weise wurden alle relevanten Lagerbewegungen über einen Zeitraum von ca. 3 Wochen simuliert und detailliert protokolliert. Alle relevanten Kennzahlen, die Boehringer Ingelheim microParts und Arvato Systems bereits zu Projektbeginn gemeinsam definiert hatten, wurden anhand der Protokolle grafisch ausgewertet.

Kundenvorteile

Aufbereitung, Auswertung und Interpretation der Kennzahlen und Zeitreihen wurden durch Arvato Systems vorbereitet und detailliert mit der Fachabteilung von Boehringer Ingelheim microParts diskutiert. So konnten bereits nach kurzer Projektlaufzeit gemeinsam die Validität des erstellten Modells festgestellt und Optimierungspotenziale identifiziert werden. Letztere wurden bewertet und Boehringer Ingelheim microParts zur internen Diskussion als Variantenvergleich zur Verfügung gestellt. Neben den erreichten Leistungsoptimierungen stand den Entscheidern auf Basis der Simulationsstudie eine belastbare Leistungsbewertung des Materialflusssystems für zukünftige Investitionsentscheidungen zur Verfügung.

Über Boehringer Ingelheim microParts

Experten für innovative Inhalatoren: Die Boehringer Ingelheim microParts GmbH, seit Oktober 2004 im Unternehmensverband Boehringer Ingelheim, fertigt am Standort Dortmund den innovativen Tascheninhalator RESPIMAT®. Die Leistungsfähigkeit des Geräts wird durch mikrostrukturierte Pumpen und Düsen erreicht. Mit einer Produktionskapazität von 44 Millionen Inhalationsgeräten im Jahr stellt das Tochterunternehmen exklusiv für Boehringer Ingelheim die Versorgung des Weltmarkts sicher. 
 

Das könnte Sie auch interessieren

Logistik 4.0

Was haben VR, Chatbots und Gamification mit Logistik 4.0 zu tun? Mit uns als Transformations-Partner mehr, als Sie sich vorstellen können!

Warehousemanagement

SAP EWM ist die modernste Lagerverwaltungssoftware für Ihre gesamte Versorgungskette – verzahnen und steuern Sie sämtliche Abläufe Ihrer Logistikkette in einem System. Erfahren Sie hier mehr!

Transportmanagement

Die Organisation von Transporten war bisher eine Domäne von spezialisierten Einzellösungen verschiedenster Hersteller. Mit SAP TM wir das nun anders. Erfahren Sie mehr über die SAP Lösung!

Logistics Consulting

Supply Chain Excellence: Mit umfangreichem Logistik-Know-how und bewährten Methoden erschließen wir für Sie ungenutzte Potenziale in Ihrer Logistik!

Ihr Ansprechpartner für Boehringer Ingelheim microParts

MA_Andreas_Maas_Commerce
Andreas Maas
Experte für Logistik-IT