Beratung & Innovation
Lösungen & Produkte
Infrastruktur & Betrieb
Branchen
Über uns
Blog
Lösungen & Produkte
Arvato-Systems-Jan-Wemmel
IHR KONTAKT
Arvato-Systems-Digitale-Identitaeten

Digitale Identitäten in der Gesundheitsbranche

Innovative Identity Provider-Lösung für die TI 2.0

Digitale Identitäten für die Telematikinfrastruktur 2.0

Schrittweise nähern wir uns der TI 2.0, einer TI ohne Konnektoren. Sie wird föderiert aufgebaut sein und ihre Sicherheit basiert zukünftig auf digitalen Identitäten – so die Ankündigung der gematik. Dies bedeutet signifikante Veränderungen für die gesamte Branche. Mithilfe einer eigenen IDP-Lösung bietet Arvato Systems Krankenkassen und -versicherungen eine zukunftsfähige, sichere Lösung an, die den digitalen Komfort für die Versicherten deutlich erhöhen wird. Wer rechtzeitig auf den Zug aufspringen möchte, sollte sich schon heute mit den digitalen Identitäten beschäftigen.

Arvato-Systems-Digitale-Identitaeten-2
Die digitale Identität

…wird durch identifizierte, (z.B. durch das eID-Verfahren) personenbezogene Attribute wie Name, Vorname oder Geburtsdatum dargestellt und im Secure Storage des mobilen Endgeräts gespeichert. Die Daten verbleiben somit in den Datenspeichern, so genannten „Walltes“, der eigenen Smartphones oder Tablets. Der oder die Versicherte erhält mithilfe der digitalen Identität unkomplizierten Zugriff auf die elektronische Patientenakte (ePA) und weitere digitale Gesundheitsanwendungen. Doch auch darüber hinaus kann sie perspektivisch für die Eröffnung eines Bankkontos oder andere alltägliche Anwendungsfälle genutzt werden.

IDP-Lösung von Arvato Systems: mehr Komfort, weniger Kosten

Die neue IDP-Lösung bringt viele Vorteile mit sich und sticht mit guten Argumenten Ansätze aus, die zentralisiert aufgebaut sind. Als neue, dezentrale Idee senkt sie die Kosten für IT-Sicherheit und den Datenschutz und bietet den Versicherten mehr Komfort und Privatheit der persönlichen Daten. Mit der Arvato Systems-Lösung verbleiben die Daten auf dem Mobilgerät des Nutzers und somit in den Händen des Eigentümers, die er mit oder ohne Verbindung zum Internet abrufen kann. Zusätzlich wird eine Profilbildung durch den Identity Provider verhindert. Die digitalen Identitäten sind zukunftssicher und erfüllen schon heute die von der gematik und der EU genannten Anforderungen sowie die ab 2024 gültigen Vorgaben der eIDAS 2.0 Verordnung. Für gesetzliche Krankenversicherungen läuft bereits der Countdown – bis Mitte 2024 müssen diese ihren Versicherten digitalen Identitäten bereitstellen. Doch auch private Krankenversicherungen können schon heute von der IDP-Lösung profitieren!

Vorteile der digitalen Identitäten von Arvato Systems im Überblick

sichere, zukunftsfähige Lösung
erfüllt schon heute die notwendigen Anforderungen der TI 2.0
geringere Kosten für IT-Sicherheit & Datenschutz
EU-weite Nutzung
mobiler Komfort für Versicherte
gleichermaßen für PKV und GKV einsetzbar
unkomplizierter Zugang zur TI

FAQ

  • Die Telematikinfrastruktur ist das digitale Netzwerk des deutschen Gesundheitswesens und Plattform für Gesundheitsanwendungen des Medizin- und Pflegebereichs. Dadurch kann eine schnelle, aber auch sichere und unkomplizierte intersektorale Kommunikation zwischen den einzelnen Akteuren des Gesundheitswesens ermöglicht werden. Bisher erfolgte der Zugang zur TI ausschließlich mithilfe eines Konnektors, der verschiedene Schnittstellen zu den digitalen Gesundheitsanwendungen ermöglicht. Mit TI as a Service wird zwar weiterhin ein Konnektor benötigt, der aber in den sicheren, redundanten Rechenzentren von Arvato Systems betrieben und gewartet wird.

  • Ein Identity Provider – im Deutschen auch bekannt als „Identitätsanbieter“ – beschreibt ein System, welches digitale Identitäten erstellt, sichert und verwaltet. Der IDP kann Benutzeridentitäten authentifizieren, da er sämtliche Identitäten wie eine Namensliste vorliegen hat.

    Der Identity Provider ist nicht gleich der Service Provider. Oftmals hat man die Möglichkeit, sich mit seiner Apple-ID oder dem Google-Account bei anderen Anbietern (bspw. Spotify oder Vinted) anzumelden. Apple oder Google nehmen hierbei dir Rolle des IDPs ein, Spotify oder Vinted die des SPs.

    Als Authentifizierungsfaktor können bei einem IDP u.a. Passwörter, der Fingerabdruck oder die Face-ID genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Telematikinfrastruktur in der Pflege

Die TI-Anbindung ermöglicht die übergreifende Kommunikation von allen Akteuren im Medizinwesen.

Gesundheitswesen goes digital – für die beste Versorgung der Patienten

Die Digitalisierung des Gesundheitssektors kommt nicht richtig voran. Dabei sollten die betroffenen Akteure Gas geben, um von den Vorteilen eines vernetzten Gesundheitssystems zu profitieren. Es ist an der Zeit, auf die Überholspur zu wechseln. Mit folgender Digitalstrategie wird es gelingen.

Digitalisierung in der Pflege

Viele Leistungserbringer im deutschen Gesundheitswesen profitieren bereits von den Vorzügen der zentralen Telematikinfrastruktur. Auch die Pflege sollte nachziehen und die digitalen Gesundheitsanwendungen für sich nutzen. Warum? – Das erklären wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

TI as a Service

Die neue Anbindung zur TI – noch besser, noch sicherer.

Ihr Kontakt für Gesundheitswesen & Pharma

Arvato-Systems-Jan-Wemmel
Jan Wemmel
Experte für IDP-Lösungen